logo-schrift-drk
blockHeaderEditIcon

DRK - Zentren für Gesundheit und Familie

slider-aktuelles
blockHeaderEditIcon
ueberschrift-cc
blockHeaderEditIcon

Neuigkeiten aus den DRK-Zentren für Gesundheit und Familie

DEFAULT : Vater-Kind-Kuren in Plön und auf der Insel Pellworm
12.06.2023 12:56 ( 255 x gelesen )

Auch ein Rennwagen braucht neue Energie: Auszeit für Väter 

Akkus aufladen: In einer Vater-Kind-Kur können Väter mit ihren Kindern bei Sport, Entspannung und vielfältigen Therapieangeboten für sich selbst aktiv werden.

"Papa gibt immer Gas wie ein cooles Rennauto. Aber jetzt ist der Akku leer." Erschöpft? Müde? Krank? Dann kann eine dreiwöchige Vater-Kind-Kur jetzt der richtige Schritt sein, um eine Auszeit von den alltäglichen Verpflichtungen zu nehmen und sich neu auszurichten. Die DRK-Zentren für Gesundheit und Familie im holsteinischen Plön und auf der Nordseeinsel Pellworm bieten bereits seit 2012 Vater-Kind-Kuren an.
 

Für Facts über Vater-Kind-Kuren, Voraussetzungen und Schritte in die Kur lesen Sie weiter...



Facts Müttergenesungswerk: Vater-Kind-Kuren 

Die DRK-Zentren sind anerkannte Einrichtungen des Müttergenesungswerkes (MGW) und ausgezeichnet mit dessen Qualitätssiegel für ihr spezifisches Väter-Konzept. Das MGW macht sich im Rahmen der „Zustiftung Sorgearbeit“ neben Müttern gleichermaßen für die Zielgruppe der Väter stark. Denn auch sie leiden immer öfter unter den Belastungen von Care-Arbeit. In diesem Jahr feiert die „Zustiftung Sorgearbeit“ des MGW ihr 10-jähriges Bestehen.

So machen immer mehr Männer eine Vater-Kind-Kur: Waren es bundesweit im Jahr 2007 nur 650 Männer, die eine Vater-Kind-Kur gemacht haben, stieg die Zahl 2012 schon auf 1.000. 2019 hat sich die Zahl noch mal mehr als verdoppelt: 2.100 Männer waren in diesem Jahr in einer Vater-Kind-Kur, Alleinerziehende genauso wie Familienväter. Zum Vergleich: Bei den Müttern waren es im selben Jahr 47.000 Kurgäste. 
 

Der Weg in die Kur

Voraussetzung, um einen Kurantrag bei der Krankenkasse stellen zu können, ist eine medizinische Verordnung (Attest) vom behandelnden Arzt, die die medizinische Notwendigkeit der Kur bestätigt. Spitzenreiter der gesundheitlichen Probleme, die von Vätern genannt werden, sind: Rückenbeschwerden, Schlafstörungen und Erschöpfung bis hin zum Burnout. Mit der Wahl der geeigneten Klinik und des Zeitraumes werden die Rahmenbedingungen gesetzt. Wir informieren Sie auf unseren Seiten ausführlich über den Weg zur Kur sowie häufige Fragen:

Wie geht es weiter: Schritte zur Kur  // Wann & wo?: Kurtermine // Und sonst?: Fragen & Antworten


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
abo-newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter abonnieren

block-beratung-reservierung
blockHeaderEditIcon
Beratung & Reservierung

Unsere Beratungsstelle der DRK-Kur und Reha gGmbH in Kiel

  • berät Sie bei der Auswahl der geeigneten Klinik
  • unterstützt Sie bei der Beantragung Ihrer Kur
  • beantwortet gern Ihre Fragen zur Mutter-/Vater-Kind-Kur

Susann Döring-Knutzen & Maren Claussen

belegungsdisposition-zgf@drk-sh.de

Telefonsprechzeiten

Mo - Do von 9 - 12 Uhr und 13.30 - 16 Uhr / Fr von 9 - 13 Uhr

0431 / 5707-530  oder 04522 / 804-250

          Free 0800 / 664 56 91

 

mobile-menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*