*
logo-schrift-drk
blockHeaderEditIcon

DRK - Zentren für Gesundheit und Familie

slider-aktuelles
blockHeaderEditIcon
ueberschrift-cc
blockHeaderEditIcon

Neuigkeiten aus den DRK-Zentren für Gesundheit und Familie

19.03.2018 12:09 ( 114 x gelesen )

Komm doch, lieber Frühling...

Frühjahrskuren auf den Nordseeinseln Amrum & Pellworm und im holsteinischen PlönPlön Hausansicht Winter

.
Komm doch, lieber Frühling, lieber Frühling, komm doch bald herbei!

Was die Kinder der ersten Kuren des Jahres schon fröhlich und stimmkräftig singen, können wir kaum noch abwarten... Der Winter hält sich hartnäckig, aber auch mit Bilderbuchcharakter, wie die jüngst entstandenen Bilder unserer Plöner Einrichtung (rechts) zeigen. Zaghaft zeigen sich mittlerweile erste Frühlingsboten in der Pflanzen- und Vogelwelt. Die Kurkinder in unseren DRK-Zentren beobachten mit großer Begeisterung wie die Natur langsam wieder zum Leben erwacht.

Noch ein wenig Geduld, dann ist er da - der Frühling! Und mit ihm die nächsten Mutter-Kind-Kuren auf Amrum und Mutter-/Vater-Kind-Kuren auf Pellworm und im Wald- und Seengebiet Plön.

.

Haben Sie "Ihre" Einrichtung schon gefunden? Winter am Plöner Höftsee

Hier geht es zu den Kurterminen!

.

Benötigen Sie Unterstützung im Antragsverfahren /  Beratung zur Klinikwahl?

Ihre Ansprechpartnerin in unserer Beratungsstelle hilft Ihnen in allen Fragen zur Kur gern weiter.

.



08.03.2018 11:55 ( 138 x gelesen )

Weltfrauentag: Müttergenesungswerk kämpft für Mütter

Langer Kampf für gesetzliche Verankerung von Kurmaßnahmen

Der Gedanke der Müttergenesung ist ähnlich alt wie der Frauentag. Doch erst 1950 begann die konkrete Umsetzung eines vernetzten Hilfsangebotes für überlastete und kranke Mütter: Elly Heuss-Knapp gründete das Müttergenesungswerk (MGW). An einen Rechtsanspruch auf eine Kurmaßnahme für Mütter war jedoch noch lange nicht zu denken.


Der Erfolg des Kurangebots unter dem Dach des Müttergenesungswerks zeigte sehr schnell den hohen Bedarf: 500.000 Mütter nahmen in den ersten 10 Jahren an Kurmaßnahmen teil...

Lesen Sie weiter...



05.02.2018 10:07 ( 355 x gelesen )

Raus aus dem Hamsterrad: In 6 Schritten zur Mutter-Kind-Kur

Jetzt Kurantrag stellen


Zum Jahresbeginn haben viele Mütter gute Vorsätze – oft geht es um Entlastung und mehr Zeit für sich und die Familie. Diese Entlastung kann eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kurmaßnahme schaffen. Mütter, die noch in diesem Jahr eine Kurmaßnahme wahrnehmen möchten, sollten eine gewisse Vorlaufzeit berücksichtigen und bereits zu Jahresbeginn einen Kurantrag stellen.

Lesen Sie weiter: In 6 Schritten zur Mutter-Kind-Kur



01.02.2018 10:33 ( 245 x gelesen )

Neu auf Amrum: Schwerpunktkuren Adipositas und Co-Abhängigkeit

Leichter leben – selbstbestimmt leben. Mit zwei neuen Schwerpunktkuren geht unser Alma Münster-Haus auf Amrum ins Frühjahr!

Adipositas: Leicher leben

Mütter mit Adipositas erhalten intensive Schulungseinheiten, Ernährungsvorträge und Praxistraining, um ihre ungünstigen Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten reflektieren, aufbrechen und langfristig ändern zu können. Die Möglichkeit zur praktischen Umsetzung des Erlernten bietet die neu eingerichtete Lehrküche. Hier geht es nicht nur um Wissen, sondern auch um eine große Portion Spaß am Kochen und Freude an gesunder Ernährung. Frisch motiviert legen Sie den Grundstein für den Weg in ein leichteres und gesundes Leben.

Weitere Infos zur Schwerpunktkur Adipositas


Co-Abhängigkeit: Selbstbestimmt leben

Im Schwerpunkt Co-Abhängigkeit stehen Einzelgespräche und Gesprächskreise in geschützter Atmosphäre für co-abhängige Mütter im Mittelpunkt. Gerade der Austausch mit anderen Betroffenen, die Erfahrung mit der Situation und den Problemen nicht alleine zu sein, kann hohe therapeutische Qualität haben. So erhalten Sie erste wichtige Impulse, um Zusammenhänge des Krankheitsbildes, eigene Bedürfnisse und Grenzen zu erkennen und sich so schrittweise aus der Verstrickung der Co-Abhängigkeit zu lösen. Der dreiwöchige Aufenthalt ermöglicht Ihnen, durchzuatmen, zu sich zu finden und das eigene Leben wieder in die Hand zu nehmen.

Weitere Infos zur Schwerpunktkur Co-Abhängigkeit

Zu den Kurterminen

Ihre Ansprechpartnerin in unserer Beratungsstelle berät Sie gern und ganz individuell:
Susann Döring, Tel. 0431 / 5707-530



25.01.2018 10:09 ( 231 x gelesen )

100 Jahre Frauenwahlrecht: Elly Heuss-Knapp stärkte die Frauen

Die Gründerin des Müttergenesungswerks war eine politische Frau

„Frauen werbt und wählt, jede Stimme zählt, jede Stimme wiegt, Frauenwille siegt!“ Mit diesem Slogan warb Elly Heuss-Knapp für die erste Wahl von Frauen nach Einführung des Frauenwahlrechts 1918. Zeit ihres Lebens war sie sozial und politisch engagiert und setzte sich v.a. für Frauen und Familien ein – gekrönt hat sie ihr Wirken viele Jahre später mit der Gründung des Müttergenesungswerks (MGW). Und: Sie ist Namensgeberin unseres DRK-Zentrums für Gesundheit und Familie, Elly Heuss-Knapp-Haus in Plön, der ersten Kureinrichtung des MGW.



(1) 2 3 4 »
abo-newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter abonnieren

block-beratung-reservierung
blockHeaderEditIcon
Beratung & Reservierung

Unsere Beratungsstelle der DRK-Kur und Reha gGmbH in Kiel

  • berät Sie bei der Auswahl der geeigneten Klinik
  • unterstützt Sie bei der Beantragung Ihrer Kur
  • beantwortet gern Ihre Fragen zur Mutter-/Vater-Kind-Kur

Ihre Ansprechpartnerin: Susann Döring

susann.doering@drk-sh.de

0431 / 5707-530  I  Free 0800 / 664 56 91

mobile-menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.